GSA Körner GmbH, beratende Ingenieure – Bauphysiker

Die thermische Bauphysik befasst sich mit dem Wärme- und Feuchteschutz von Bauteilen und Gebäuden. Insbesondere die Bewertung von hygrothermischen Vorgängen in Bauteilen spielt hier eine wichtige Rolle. Während bei der Planung von Neubauten die U-Wert Berechnung und die Diffussionsberechnung unter stationären Randbedingugnen eine wesentliche Rolle spielt, so steht bei Sanierungsvorhaben die dynamische Bauteilsimulation im Mittelpunkt.

thermische bauphysik

Hierbei werden neben realen Klimadaten auch die Gegebenheiten vor Ort im Zuge einer numerischen Simulation berücksichtigt, um so eine Aussgage zur langfristigen Standfestigkeit der Konstruktion treffen zu können.

Insbesondere bei Sanierungen mit Innendämmungen oder dem Nachweis von bauphysikalisch anspruchsvollen Konstruktionen, wie z.B. unbelüftete Flachdächer in Holzbauweise ist die hygrothermische Bauteilsimualtion das Mittel der Wahl, um lanfrigstig schadensfreie Konstruktionen planen und ausführen zu können.

thermische bauphysik

Auch Wärmebrücken werden wir für Sie mittels einer Simulationsberchnungen, in diesem Falle handelt es ich um eine Finiten-Elemente Berechnung, untersuchen und so entweder geeigente Sanierungslösunen zur Beseitigugnen von Bauschäden erarbeiten oder bei Neubauprojekten die zusätzichen Wärmeverluste auf Grund von Wärmebrücken detailliert aufschlüsseln.

Natürlich stehen uns hierfür nicht nur Softwarelösungen für 2-dimensionale Wärmebrücken, sondern auch für 3-dimensionale Wärmebrücken zur Verfügung.

Auf Grund von Planungsfehlern kommt es vermehrt zu Beschwerden auf Grund von sommerlicher Überhitzung von Innenräumen. Um hier vorbeugend tätig zu werden, kann bereits während der Planungsphase mittels Simulationsberechnung die Innenraumtemperatur unter Berücksichtigung der vorhandenen klimatischen Bedingungen und der Wärmelasten m berechnet werden. Bei der Auswertung kann die Wirksamkeit von Verschattungseinrichtungen und eventeull vorhandenen Kühlanlagen bewertet werden.

thermische bauphysik

Da in den nächsten Jahren der Strombedarf deutschlandweit für die Kühlung von Gebäuden stark ansteigen wird, sollte im Rahmen einer integralen Planung dem sommerlichen Wärmeschutz entsprechende Aufmerksamkeit zukommen.

Wir arbeiten für Sie mit folgenden Software-Lösungen:
– Dämmwerk
– PsiTherm 2D
– PsiTherm 3D
– WUFI Pro
– WUFI therm